logo kekslogo keks

Atemwegserkrankungen

Atemwegskrankheiten kommen bei Kindern mit Ösophagusatresie häufiger als bei anderen Kindern vor. Bronchitis und Lungenentzündungen treten häufiger auf und verlaufen schwerer als bei gesunden Kindern. Auch banale Infekte beeinträchtigen die Kinder länger und lösen fast stets Husten aus.

Bei besonders häufigen und schwerwiegenden Atemwegs-erkrankungen können eventuell folgende Ursachen der Grund sein:

Eine Haarfistel (haarfeine Verbindung zwischen Speise- und Luftröhre oder Bronchien). Durch diese Verbindungen wird die Flüssigkeit, die sich in der Speiseröhre befindet, unbemerkt eingeatmet.

Eine Tracheomalazie (Luftröhrenerweichung) ist bei der Mehrzahl der Kinder mit Speise-röhrenfehlbildung während der ersten Lebensjahre vorhanden. Eine Tracheomalazie kann auch noch nach den ersten Lebensjahren zu Problemen (z.B. erhöhte Infektanfälligkeit des Bronchialsystems) führen.

Bitte lesen Sie zur Tracheomalazie auch den Beitrag Tracheomalazie und Bronchomalazie im Kindesalter von Dr. med. Michael Laschat und Dr. med. Jutta Trompelt!

Weiterhin sind Fehlbildungen der Luftröhre und des Bronchialbaums bei der häufigsten Form der Oesophagusatresie, dem Typ IIIb nach Vogt, typisch. Eine Fistel mündet von hinten her in die Luftröhre ein und zwar genau an der Stelle, an der sie sich in ihre beiden Hauptbronchien verzweigt. Nach dem Verschluss der Fistel bildet sich häufig an der Aufteilungsstelle ein dicker Wulst, der die Abgänge der beiden Hauptbronchien verzieht und beengt. Dadurch können zahlreiche Entzündungen in diesem Lungenabteil auftreten.

HOTLINE

Medizinisches Beratungsteam

Telefon 08 00 / 0 31 05 84
(gebührenfreie Servicenummer)


mehr
×

Beratungszeiten für Mitglieder:
Montag 16 Uhr bis 19 Uhr
Mittwoch 9 Uhr bis 12 Uhr
Email: info@keks.org

KEKS e.V.
Sommerrainstraße 61
70374 Stuttgart

Tel: 0711 / 95 37 88 6
Fax: 0711 / 95 37 81 8

Gebührenfreie Servicenummer: 08 00 / 0 31 05 84

weiterführender text

Die aktuelle Notfallnummer erfahren Sie über unseren Anrufbeantworter.
Bitte beachten Sie, dass dies eine ehrenamtliche Leistung ist.

Gebührenfreie Servicenummer: 08 00 / 0 31 05 84